Logo GP3Series

Rennbericht

Formula 1 Gran Premio de Espana 2016
GP3 SERIES

Strecke: Barcelona (E), Länge: 4.655 km, 14./15. Mai 2016, Runde 1 & 2
www.circuitcat.com

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Akash Nandy (MAS), Richard Gonda (SVK) und Oscar Tunjo (COL)

gp316 barcelona 02

Richard Gonda (SVK), Akash Neil Nandy (MYS), Oscar Tunjo (COL)

Ausgezeichneter Start für Tunjo mit Podium!

Die GP3 Series trat zu ihrer ersten Veranstaltung mit dem neuen Rennwagen GP3/16 und ebenfalls als Saisonbeginn im Formel 1 Programm des Gran Premio de Espana 2016 auf der anspruchsvollen Strecke von Barcelona an. Die Sonne sollte das ganze Wochenende begleiten. Bei gleichmässigen Bedingungen zeigte sich sofort, wie nah beieinander das 24 Auto starke Feld lag.

Qualifikation zum Rennen 1

Samstag, 14.05.16, 09.45 – 10.15 Uhr, Wetter: Sonnig, 16°C

Das freie Training am Freitag abend fand in wechselhaften, mehrheitlich feuchten Bedingungen statt. Unsere Fahrer sorgten für eine Ueberraschung: Richard Gonda erreichte die allerschnellste Zeit von allen, direkt vor seinem Teamkollegen Akash Nandy. Oscar Tunjo platzierte sich an 14. Stelle.
Die Strecke war dann für das erste Quali der neuen Saison trocken und in die Temperatur bereits etwas besser. Unsere Fahrer schafften alle gute Platzierungen. Die Zeiten lagen in dem grossen Feld eng beieinander, 16 Fahrer waren innerhalb einer Sekunde.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. Jake Hughes (GB) Dams 1:34.632
2. Kevin Jörg (CH) Dams 1:34.772
3. Charles Leclerc (F) ART 1:34.949
6. Oscar Tunjo (COL) Jenzer Motorsport 1:35.160
13. Richard Gonda (SVK) Jenzer Motorsport 1:35.594
20. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport 1:36.157

 gp316 barcelona 03

Richard Gonda (SVK)

GP3 Series

Rennen 1 (40 Minuten)

Samstag, 14.05.16, 17.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 20°C

Das erste Rennen der neuen Saison wurde pünktlich gestartet. Oscar schoss nach vorne, wurde aber abgedrängt und kam am Ende der ersten Runde als 8. zurück. Richard gelang es, seinen Platz zu halten und die Pace mit zu gehen. Akash schaffte es, in der Startrunde zwei Plätze gut zu machen und fuhr nun an 19. Stelle. Während des Rennens war es sehr schwierig, anzugreifen, denn mit Ausnahme der Spitze wurde durchwegs die gleiche Pace gefahren. Es gelang Oscar, den 8. Platz ungefährdet nach Hause zu bringen. Damit erreichte er erste Punkte, und startete gemäss Reglement im zweiten Rennen von der Pole Position. Richard machte ebenfalls keinen Fehler und hielt den guten 13. Platz bis zum Schluss. Akash wurde in einer Kurve etwas weit nach aussen getragen, was genügte, dass Aitken und Palou an ihm vorbei schlüpften. Damit erreichte Akash das Ziel an 21. Stelle.
Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. Charles Leclerc (F) ART 36:38.694  
2. Jake Hughes (GB) Dams Rückstand 6.023
3. Nirei Fukuzumi (JPN) ART Rückstand 7.452
8. Oscar Tunjo (COL) Jenzer Motorsport    
13. Richard Gonda (SVK) Jenzer Motorsport    
21. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Charles Leclerc (F) in 1:38.649

 gp316 barcelona 04

Oscar Tunjo (COL)

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Oscar Tunjo (COL) Jenzer Motorsport  
2. Jake Dennis (GB) Arden  
3. Alexander Albon (THA) ART  
13. Richard Gonda (SVK) Jenzer Motorsport  
21. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport  

 

GP3 Series

Rennen 2 (30 Minuten)

Sonntag, 15.05.16, 09.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 16°C

Oscar gelang der Start von der Pole gut, aber er hatte sein Auge auf Dennis gerichtet, welcher ihn bedrängte. Das nutzte Albon zu seinen Gunsten, welcher an beiden zusammen nach vorne schoss und die Führung übernahm. Oscar schaffte es zwar, danach während langer Runden auf Albon Druck zu machen und dazu die schnellste Rennrunde hinzulegen, aber fand am Schluss keinen Weg an Albon vorbei. Oscar, welcher sein letztes Rennen fast vor einem Jahr im Juni am RedBull Ring gefahren war, zeigte trotzdem eine ausgezeichnete Leistung, indem er den 2. Platz, und damit bereits ein erstes Podium für das Team, sicher und mit grossem Abstand auf den Drittplazierten Fuoco nach Hause fuhr. Richard kam bald nach dem Start etwas zu weit nach aussen und fiel auf den 15. Platz zurück. Seine Reifen waren voll Schmutz, und es ging ein paar Runden, bis er seinen Rhythmus wieder fand. Das reichte, dass auch zwei andere Fahrer an ihm vorbei kamen. Richard erreichte das Ziel auf dem respektablen 17. Platz. Akash erging es ähnlich, bald nach dem Start kam er etwas von der Strecke, was genügte, dass zwei Autos an ihm vorbei gingen. Danach hielt er den 23. Platz ohne Fehler bis zum Ziel.

gp316 barcelona 05

Akash Neil Nandy (MYS)

Wir sind gespannt auf das nächste Rennen am RedBull Ring im Juli.

Resultate Rennen 2
1. Alexander Albon (THA) ART 28:24.177  
2. Oscar Tunjo (COL) Jenzer Motorsport Rückstand 6.023
3. Antonio Fuoco (I) Trident Rückstand 7.452
17. Richard Gonda (SVK) Jenzer Motorsport    
23. Akash Nandy (MAS) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde im Rennen: Oscar Tunjo (COL) in 1:38.722

 gp316 barcelona 01

Meisterschafts-Zwischenstand nach 2 von 18 Rennen:

1. Charles Leclerc (F), 27 Punkte; 2. Alexander Albon (THA), 23 Punkte; 3. Jake Hughes (GB), 23 Punkte; 4. Antonio Fuoco (I), 22 Punkte; 5. Oscar Tunjo (COL), 18 Punkte; 6. Nirei Fukuzumi (JPN), 15 Punkte

 

2016 GP3 Series

13/14/15 Mai 2016 Formula 1 Gran Premio de Espana Barcelona (E)
01/02/03 Juli 2016 Formula 1 Austrian Grand Prix RedBullRing (A)
08/09/10 Juli 2016 Formula 1 British Grand Prix Silverstone (GB)
22/23/24 Juli 2016 Formula 1 Ing Magyar Nagydij Hungaroring (HU)
29/30/31 Juli 2016 Formel 1 Grosser Preis von Deutschland Hockenheim (D)
26/27/28 August 2016 Formula 1 Belgian Grand Prix Spa-Francorchamps (B)
02/03/04 September 2016 Formula 1 Gran Premio d’Italia Monza (I)
30/01/02 Oktober 2016 Formula 1 Malaysian Grand Prix Sepang (MAS)
25/26/27 November 2016 Formula 1 Abu Dhabi Grand Prix Abu Dhabi (UEA)

Weitere Infos unter:

 


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz