Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 04/05/06

Strecke: Adria (I), Länge 2,702 km, 06./07./08. Mai 2016
www.adriaraceway.com

JENZER MOTORSPORT 2016 mit:
Diego Ciantini (ARG), Marcos Siebert (ARG) & Giacomo Bianchi (CH).
Gastfahrer in Adria: Kevin Kratz (D) & Fabio Scherer (CH)

Siebert siegt in Adria und führt die Meisterschaft an

Die zweite von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der technischen Strecke von Adria (I). Es waren 31 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen. Rennen live auf sporttube tv.

Qualifikation

Freitag, 06.05.16, 18.40 – 19.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 22°C

Das Wochenende verläuft im folgenden Format: Die Fahrer werden in Gruppen eingeteilt, und haben zuerst 2x 40 Minuten freies Training zur Verfügung. Darauf folgt eine Quali Session von 20 Minuten pro Fahrer. Weiter geht es mit Quali-Rennen. Jeder Fahrer bestreitet zwei Rennen. Die besten 36 (in Adria 32) fahren zuletzt noch einen Final.
Die schnellsten Zeiten vom Quali werden für die Startaufstellung des 1. Rennens verwendet, und die zweitschnellsten Zeiten für die Startaufstellung des 2. Rennens. Das 3. Rennen wird gemäss des Einlaufs des 1. Rennens gestartet, aber mit den ersten zehn in umgekehrter Reihenfolge.
Am Morgen gab es zwei freie Trainings. Erstmals war das Wetter gut, die Sonne schien und es war angenehm warm.
Siebert, Ciantini und Scherer starteten in der ersten Gruppe.
Bianchi und Kratz waren in der zweiten Gruppe eingeteilt. Leider entschied sich Kevin nach dem freien Training, dass er nicht weiter teilnehmen wollte. Er fühlte sich nach seinem Unfall am Morgen unwohl.

Resultate Quali Gruppe 1
1. Maurizio Baiz (VEN) Mücke 1:15.141
2. Ian Rodriguez Wright (GTM) Benelli 1:15.165
3. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 1:15.282
4. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport 1:15.353
14. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport 1:15.714

 

Resultate Quali Gruppe 2
1. Raul Guzman M. (MEX) DR Formula 1:14.673
2. Simone Cunati (I) VSR 1:14.693
3. Joao Viera Q. (BRA) Antonelli 1:14.747
10. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport 1:15.271
D.N.S. Kevin Kratz (D) Jenzer Motorsport  

 

Startaufstellung zum Quali-Rennen 1 (A – B)
1. Maurizio Baiz (VEN) Mücke  
2. Simone Cunati (I) VSR  
3. Joao Viera Q. (BRA) Antonelli  
4. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport  
5. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport  

 

Startaufstellung zum Quali-Rennen 2 (B – C)
1. Raul Guzman M. (MEX) DR Formula  
2. Maurizio Baiz (VEN) Mücke  
3. Ian Rodriguez Wright Benelli  
6. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport  
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport  
19. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport  

 

Startaufstellung zum Quali-Rennen 3 (A – C)
1. Raul Guzman M. (MEX) DR Formula  
2. Simone Cunati (I) VSR  
3. Ian Rodriguez Wright Benelli  
4. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport  
13. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport  
19. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport  

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Quali-Rennen 1 / B – C (25 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 07.05.16, 10.30 Uhr, Wetter: Sonnig, 22°C

Im ersten Rennen des Wochenendes starteten Marcos und Diego in sehr guter Ausgangslage, Marcos in 4. und Diego in 5. Position. Am Start fuhren zwei Autos nicht los, und die Prozedur wurde wiederholt. Beim Neustart kam Marcos gut weg, lag dann aber aussen und verlor einen Platz. Diego hatte Wheelspin und kam gar nicht gut weg. Er reihte sich an 14. Stelle ein. Im Rennen wurde hart gefahren, und es gab fast keine Ueberholmanöver. Marcos machte zwar Druck auf Shlom, aber er fand keinen Weg vorbei. So hielt Marcos den 5. Platz bis zur Zielflagge. Diego lag im Kampf mit Iribarne und Ponzio, und wurde in der Schikane von der Strecke gedrängt. Damit fiel er auf den 17. Platz zurück. Er kämpfte weiter, aber es war schwierig, Plätze gut zu machen. Am Ende gelang es ihm, das Ziel an 16. Stelle zu erreichen.

Resultate Quali-Rennen 1
1. Maurizio Baiz (VEN) Mücke 25:13.274  
2. Joao Viera Q. (BRA) Antonelli Rückstand 3.765
3. Simone Cunati (I) VSR Rückstand 4.649
5. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport    
16. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Simone Cunati (I) in 1:15.368

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Quali-Rennen 2 / A - B (25 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 07.05.16, 17.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 24°C

Im zweiten Rennen startete Diego vom 6. Platz und hielt sofort gut mit der Spitze mit. Er kämpfte mit Raucci, wurde abgedrängt und hatte einen kurzen Ausflug neben die Strecke. Damit verlor er zwei Plätze. Danach hielt Diego den Platz und überquerte an guter 8. Stelle die Ziellinie. Giacomo begann das Rennen vom 13. Platz weg, vom besten Startplatz in seiner erst kurzen Karriere, und schaffte es, sich bald auf den 12. Platz zu verbessern. Giacomo fuhr ausgezeichnete Rundenzeiten, und markierte sogar schnellste Sektorzeiten. Doch beim nächsten Ueberholmanöver war er etwas zu optimistisch und schoss geradewegs ins Kiesbett, wo er stecken blieb. Damit war sein Rennen leider vorschnell beendet. Fabio startete von ganz hinten, vom 19. Platz aus und machte sofort einige Plätze gut. Er versuchte, weiter vorzurücken, wurde aber in der Schikane abgedrängt und fiel wieder zurück. In der allerletzten Runde des Rennens schaffte er seine schnellste Rundenzeit und erreicht das Ziel auf dem 19. Platz.

Resultate Quali-Rennen 2
1. Raul Guzman M. (MEX) DR Formula 26:31.802  
2. Yifei Ye (CHN) Mücke Rückstand 3.160
3. Maurizio Baiz (VEN) Mücke Rückstand 3.871
9. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
18. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Yifei Ye (CHN) in 1:15.322

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Quali-Rennen 3 / A - C (25 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 08.05.16, 09.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 14°C

Marcos startete sehr gut und schob sich sofort vom 4. auf den 3. Platz. Gegen Ende der ersten Runde gelang es ihm auch, an Guzman vorbei zu kommen. Ein paar Runden später bremste ihn Guzman aus und damit war Marcos an 3. Stelle. Giacomo startete ebenfalls gut und hielt seinen 12. Platz. Dann war er in einer Kurve etwas aussen, einer stach dazwischen und erwischte Giacomo von der Seite. Giacomo flog mit beschädigtem Auto von der Strecke. Der Safety Car wurde hinaus geschickt, während Giacomo in die Boxengasse zurück fuhr. Verschiedene Teile wurden an seinem Auto gewechselt, und er fuhr noch einmal los. Fabio startete vom 16. Platz und erschien bald an 13. Stelle. Nach dem Restart gelang es ihm, seine Position weiter zu verbessern. Er fuhr als 10. über die Ziellinie und holte damit seine ersten Punkte. Giacomo fuhr mit einer Runde Rückstand ins Ziel und wurde als 15. gewertet. Nach dem Restart drückte Cunati Guzman von der Strecke, und Marcos, als lachender Dritter, übernahm die Führung. Von dem Moment an vergrösserte er seinen Abstand und liess Cunati keine Möglichkeit, ihn noch anzugreifen. Marcos überquerte die Ziellinie als Sieger!

Resultate Quali Rennen 3
1. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport 27:09.988  
2. Simone Cunati (I) VSR Rückstand 0.847
3. Yifei Ye (CHN) Mücke Rückstand 1.986
10. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
15. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Marcos Siebert (ARG) in 1:15.290

f4it16 adria 01 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Final-Rennen (25 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 08.05.16, 14.00 Uhr, Wetter: Sonnig, 24°C

Für das Finalrennen starteten Marcos vom 2., Diego vom 16., Fabio vom 18. und Giacomo vom 26. Platz. Alle kamen gut weg. Marcos hielt den 2. Platz, aber kam bald unter Druck von Vieira. Es war ein harter Kampf, und so kam Ye näher und setzte seinerseits Vieira unter Druck. Bis Ye vorbei war, hatte Marcos etwas Luft. Doch Ye holte auf und kam auch schnell an Marcos vorbei. Kurz vor Ende des Rennens gab ab es einen Unfall, und der Safety Car musste ausrücken. Es blieb zu wenig Zeit für einen Restart, und das Rennen wurde unter Safety Car beendet. Damit stieg Marcos erneut aufs Podium, diesmal auf dem 3. Platz. Diego fuhr sehr gut im Mittelfeld, und arbeitete sich auf den 12. Platz nach vorne. Fabio gelang es ebenfalls, viele Plätze gut zu machen, und er erreichte das Ziel direkt hinter Diego an 13. Stelle. Giacomo war nach dem Start etwas weit nach aussen und verlor einige Plätze. Während des Rennens fuhr er ausgezeichnete Rundenzeiten und arbeitet sich wieder bis zum 23. Platz nach vorne.

Das nächste Rennen zur Italienischen Meisterschaft findet in drei Wochen, am Wochenende des 29. Mai 2016 in Imola (I) statt.

Resultate Final-Rennen
1. Maurizio Baiz (VEN) Mücke 25:41.605  
2. Yifei Ye (CHN) Mücke Rückstand 0.646
3. Marcos Siebert (ARG) Jenzer Motorsport Rückstand 1.404
12. Diego Ciantini (ARG) Jenzer Motorsport    
13. Fabio Scherer (CH) Jenzer Motorsport    
23. Giacomo Bianchi (CH) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Yifei Ye (CHN) in 1:15.681

 

Meisterschafts-Zwischenstand

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft 2016 nach 6 Rennen:
1. Marcos Siebert (ARG), 103 Punkte; 2. Raul Guzman M. (MEX), 91 Punkte; 3. Maurizio Baiz (BRA), 81 Punkte; 4. Mick Schumacher (D), 60 Punkte; 5. Joao Vieira Q. (BRA),58 Punkte; 6. Simone Cunati (I), 55 Punkte; 7. Job van Uitert (NL), 43 Punkte; 24. Diego Ciantini (ARG), 3 Punkte; 26. Fabio Scherer (CH), 2 Punkte; 29. Kevin Kratz (D), 1 Punkt

 

2016 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

08 – 10 April Misano (I) 3 Rennen
06 – 08 Mai Adria (I) 3 Rennen
27 – 29 Mai Imola (I) 3 Rennen
15 – 17 Juli Mugello (I) 3 Rennen
09 – 11 September Vallelunga (I) 3 Rennen
23 – 25 September Imola (I) 3 Rennen
28 – 30 Oktober Monza (I) 3 Rennen

 

Weitere Infos unter:

 

 

 


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz