Pressemitteilung 12 / 2016

9. Juni 2016

Vielversprechende Top Ten Positionen

GP3-Series

Die sieben Teams der GP3 Series trafen sich am 7. und 8. Juni 2016 zu weiteren Test Tagen auf dem RedBull Ring bei Spielberg (A). 23 Fahrer waren eingeschrieben. Für Jenzer Motorsport fuhren Akash Nandy (MAS), Oscar Tunjo (COL) und Richard Gonda (SVK).

Angenehme Temperaturen und trockenes Wetter begleiteten die Test Tage. Die Test Tage dienten zur Vorbereitung für das Rennen, welches Ende Juni auf der gleichen Strecke ausgetragen wird. Deshalb wurden verschiedene Einstellungen geprobt und Rennsimulationen gefahren.

Unsere Jungs zeigten vielversprechendes Potenzial und klassierten sich wie folgt:
Oscar errichte am ersten Morgen den exzellenten 4. Rang, und am Nachmittag den 14. Platz.
Richard war am Morgen 20. und erreichte am Nachmittag den ausgezeichneten 8. Platz.
Akash klassierte sich am Morgen als 18. und am Nachmittag als 22.
Am zweiten Tag belegte Oscar am Morgen und am Nachmittag je den vielversprechenden 7. Platz. Richard erreichte am Morgen den 16.Platz, und schaffte am Nachmittag noch einmal eine schöne Platzierung in den Top Ten, an 9. Stelle.
Akash war am Morgen 21. und wurde am Nachmittag, gerade als er auf seiner schnellsten Runde war, von einem technischen Defekt heimgesucht. Damit wurde er noch einmal als 21. klassiert.

pm1612gp3 01 pm1612gp3 02

pm1612gp3 03

Wir freuen uns nun auf das zweite Rennen der neuen Saison, welches im Rahmenprogramm des Formel 1 Grand Prix vom 2./3. Juli ebenfalls am RedBull Ring (A) ausgetragen wird.

Lesen Sie mehr unter:
www.gp3series.com

 

 

 


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz