• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 10 - 12

Strecke: Imola (ITA); Länge: 4.909 km, 23. – 25. Juli 2021
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2021 mit:
Samir Ben (CH), Piotr Wisnicki (POL), Francesco Braschi (I), Jorge Garciarce Davila (MEX), Santiago Ramos Reynoso (MEX)

f4i21 vallelunga 02

Ben und Braschi glänzen mit Rookie Podiums in Imola ( zum )

Die vierte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der charaktervollen Strecke von Imola (I) statt. Es waren 30 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen.


Samir Ben (CHE)


Piotr Wisnicki (POL)


Francesco Braschi (ITA)


Jorge Garciarce Davila (MEX)


Santiago Ramos Reynoso (MEX)

© Photo Pellegrini


Qualifikation

Samstag, 24.07.21, 09.40 – 10.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 32°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Oliver Bearman (GB) Van Amersfoort 1:43.890
2. Leonardo Fornaroli (I) Iron Lynx 1:43.945
3. Sebastian Montoya (COL) Prema 1:44.156
7. Francesco Braschi (ITA) Jenzer Motorsport 1:44.601
12. Piotr Wisnicki (POL) Jenzer Motorsport 1:44.825
17. Samir Ben (CHE) Jenzer Motorsport 1:45.058
23. Jorge Garciarce Davila (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.476
30. Santiago Ramos Reynoso (MEX) Jenzer Motorsport no time

f4i21 imola 01

Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Oliver Bearman (GB) Van Amersfoort 1:43.815
2. Leonardo Fornaroli (I) Iron Lynx 1:44.250
3. Francesco Braschi (ITA) Jenzer Motorsport 1:44.319
17. Piotr Wisnicki (POL) Jenzer Motorsport 1:45.211
21. Samir Ben (CHE) Jenzer Motorsport 1:45.366
28. Santiago Ramos Reynoso (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.896
30. Jorge Garciarce Davila (MEX) Jenzer Motorsport 1:46.026

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Oliver Bearman (GBR) Van Amersfoort 1:43.911
2. Leonardo Fornaroli (I) Iron Lynx 1:43.999
3. Nikita Bedrin (RUS) Van Amersfoort 1:44.497
6. Francesco Braschi (ITA) Jenzer Motorsport 1:44.704
12. Piotr Wisnicki (POL) Jenzer Motorsport 1:45.016
16. Samir Ben (CHE) Jenzer Motorsport 1:45.159
25. Jorge Garciarce Davila (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.688
29. Santiago Ramos Reynoso (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.924

Samir Ben (CHE)


Piotr Wisnicki (POL)


Francesco Braschi (ITA)


Jorge Garciarce Davila (MEX)


Santiago Ramos Reynoso (MEX)

© Photo Pellegrini


FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 24.07.21, 16.10 Uhr, Wetter: Sonnig, 35°C

Am Samstagnachmittag waren die Temperaturen sehr hoch, als sich die Fahrer für das erste Rennen des Wochenendes fertig machten. Francesco startete gut von der 7. Position aus. In der ersten Runde ging Fornaroli vor Francesco in Tamburello weit ins Kiesbett und Francesco rückte auf Platz 6 vor. Ein Unfall von Bizzotto und Valint, hinter ihm, brachte dann das Safety Car heraus. In dieser rasanten ersten Runde arbeitete sich auch Piotr bereits bis zum 11. Platz vor. Von Position 17 gestartet, lag Samir nach einer brillanten Fahrt am Ende der ersten Runde bereits auf dem 12. Platz. Nach einem guten Start kämpfte sich Jorge an mehreren Fahrern vorbei, um sich vom 22. auf den 18. Platz und dann bald auf den 15. Platz zu verbessern. Nachdem das Rennen nach der Safety Car Phase wieder aufgenommen wurde, baute Francesco sein Tempo weiter aus und fuhr die schnellste Rennrunde. Sowohl Smal als auch Montoya schieden nach einem Zwischenfall aus, was Francesco auf den ausgezeichneten 4. Platz nach vorne brachte. Er übte Druck auf Dufek aus, um nun um einen Podestplatz zu kämpfen. Leider wurde Francesco nur 2 Minuten vor Schluss plötzlich langsam und musste mit einem technischen Problem zurück an die Box. Das war sehr schade! Samir hatte sich souverän durch das Feld gearbeitet und sich nicht nur den 6. Gesamtrang, sondern auch einen fantastischen 3. Platz auf dem Rookie-Podest gesichert. Hinter ihm kämpften Piotr und Jorge während des gesamten Rennens gut und clever und überquerten die Ziellinie auf den Plätzen 8 bzw. 10, komplettierten damit die Top 10 und holten brillante Punkte. Santiago kam vom letzten Startplatz, hielt sich von Problemen fern und schaffte ein erstaunliches Comeback. Am Ende der ersten Runde lag er bereits auf dem 23. Platz, arbeitete sich dann durch das Feld nach vorne und überquerte die Ziellinie auf dem 12. Platz mit einem beeindruckenden Total von 18 gewonnenen Plätzen.

Resultate Rennen 1
1. Oliver Bearman (GB) Van Amersfoort 31:49.608  
2. Nikita Bedrin (RUS) Van Amersfoort Rückstand 2.701
3. Joshua Dufek (A) Van Amersfoort Rückstand 3.502
6. Samir Ben (CHE) Jenzer Motorsport    
8. Piotr Wisnicki (POL) Jenzer Motorsport    
10. Jorge Garciarce Davila (MEX) Jenzer Motorsport    
12. Santiago Ramos Reynoso (MEX) Jenzer Motorsport    
24. Francesco Braschi (ITA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Francesco Braschi (I) in 1:45.304

f4i21 imola 02


Samir Ben (CHE)


Piotr Wisnicki (POL)


Francesco Braschi (ITA)


Jorge Garciarce Davila (MEX)


Santiago Ramos Reynoso (MEX)

© Photo Pellegrini


 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 25.07.21, 10.20 Uhr, Wetter: Bewölkt, 32°C

Obwohl es etwas bewölkt war, war die Luft am Sonntagmorgen bereits heiss. Rennen 2 erwies sich im gesamten Feld als sehr hart umkämpfte Angelegenheit, die von zwei Safety-Car-Phasen geprägt war. Als Dritter gestartet fuhr Francesco an der Spitze mit den Besten und kämpfte hart um seine Position. Er kam weit nach aussen und verlor an Schwung, was ihn einige Plätze kostete. Dann gab es einen Kontakt mit Smal, was ihn mit einem beschädigten Auto zurückliess. Francesco musste neben der Strecke anhalten, und damit war sein Rennen leider bereits zu Ende. Vom 21. Startplatz aus war Samir bereit für eine grosse Aufholjagd und war bereits auf Platz 17 vorgerückt. Als das Rennen nach der Safety-Car-Phase wieder aufgenommen wurde, bereitete er ein Überholmanöver vor. Im Kampf bremste er weit aussen, flog ins Kiesbett, und blieb darin stecken, womit sein Rennen ebenfalls vorzeitig zu Ende war. Jorge gelang ein super Job, und er kämpfte vom Start bis zur Zielflagge. Von Startplatz 29 schaffte der Mexikaner einem sehr guten Lauf, schafft zwei tolle Restarts und verbesserte seine Position stetig. In diesem sehr engen Rennen musste man Risiken eingehen und Jorge kämpfte sehr gut, um sich am Ende einen sehr positiven 15. Platz zu sichern. Piotr und Santiago waren beide ebenso in harte Positons-Kämpfe verwickelt und gaben alles, was schliessich hiess, dass sie die Ziellinie auf den Plätzen 20 bzw. 22 überquerten.

Resultate Rennen 2
1. Oliver Bearman (GBR) Van Amersfoort 32:58.583  
2. Leonardo Fornaroli (I) Iron Lynx Rückstand 0.282
3. Nikita Bedrin (RUS) Van Amersfoort Rückstand 0.820
15. Jorge Garciarce Davila (MEX) Jenzer Motorsport    
20. Piotr Wisnicki (POL) Jenzer Motorsport    
22. Santiago Ramos Reynoso (MEX) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Samir Ben (CHE) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Francesco Braschi (ITA) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Leonardo Fornaroli (I) in 1:44.791

Samir Ben (CHE)


Piotr Wisnicki (POL)


Francesco Braschi (ITA)


Jorge Garciarce Davila (MEX)


Santiago Ramos Reynoso (MEX)

© Photo Pellegrini


FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 25.07.2021, 17.15 Uhr, Wetter: Sonnig, 33°C

Am späten Nachmittag, bei noch immer hohen 33 Grad, ging es endlich los. Francesco erwischte vom 7. Startplatz einen guten Start, als die Ampel ausging. Der Italiener blieb während der ersten Etappen des Rennens am Top-5-Zug dran. Er schaffte es brillant,seine Position zu halten und den Angriffen von hinten zu widerstehen. In der letzten Runde brachte ein Unfall von Jorge und Smal die rote Flagge heraus und das Rennen wurde vorzeitig beendet. Francesco belegte einen fantastischen 6. Platz in der Gesamtwertung und sammelte seine ersten Punkte der Saison. Gleichzeitig bedeutete dies für ihn den 2. Podestplatz in der Rookiewertung. Vom 16. Startplatz aus war Samir gut auf Kurs, sich im Feld nach vorne zu arbeiten. Am Ende der ersten Runde lag der Schweizer bereits auf dem 13. Platz. Samir verbesserte sich in grossen Schritten und fuhr ein tolles Rennen. Samir erreichte am Ende den ausgezeichneten 9. Platz und den 4. Platz als Rookie. Piotr hatte einen komplizierteren Start und verlor einige Plätze, als die Ampel ausging, aber er gab nicht auf und gewann die Positionen während des Rennens zurück. Am Ende belegte er einen hart erkämpften 12. Platz. Weiter hinten in der Startaufstellung startete Santiago als 29. und schaffte es, sich sofort auf Platz 25 zu verbessern. Während des gesamten Rennens kämpfte er sich nach vorne und sah am Ende als 17. die Zielflagge. Er hatte ganze 15 Positionen gut gemacht. Nachdem er von Platz 24 gestartet war und während des Rennens super Überholmanöver geschafft hatte, lag Jorge auf Platz 16, als ein Zusammenstoss mit Smal in der letzten Runde die rote Flagge hervor brachte, da Smal’s Fahrzeug mitten auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Aufgrund der roten Flagge wurde das Rennen eine Runde früher als geplant beendet und die Ergebnisse der vorherigen Runde übernommen – Jorge wurde somit auf Platz 15 gewertet. Nach dem Rennen erhielt er eine 10-Sekunden-Strafe für das Verursachen des Unfalls. Dadurch fiel er um mehrere Positionen zurück.

 

Die fünfte Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 12. September 2021 am Red Bull Ring (A) statt.

Resultate Rennen 3
1. Oliver Bearman (GBR) Van Amersfoort 29:52.074  
2. Nikita Bedrin (RUS) Van Amersfoort Rückstand 0.311
3. Leonardo Fornaroli (I) Iron Lynx Rückstand 0.784
6. Francesco Braschi (ITA) Jenzer Motorsport    
9. Samir Ben (CHE) Jenzer Motorsport    
12. Piotr Wisnicki (POL) Jenzer Motorsport    
15. Jorge Garciarce Davila (MEX) Jenzer Motorsport    
17. Santiago Ramos Reynoso (MEX) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Sebastian Montoya (COL) in 1:44.640

Samir Ben (CHE)


Piotr Wisnicki (POL)


Francesco Braschi (ITA)


Jorge Garciarce Davila (MEX)


Santiago Ramos Reynoso (MEX)

© Photo Pellegrini


Meisterschafts-Zwischenstand

FIA F4 Italienische Meisterschaft 2021 nach 12 Rennen:
1. Oliver Bearman (GB), 257 Punkte; 2. Leonardo Fornaroli (I), 122 Punkte; 3. Tim Tramnitz (D), 116 Punkte; 4. Sebastian Montoya (COL), 115 Punkte; 5. Kirill Smal (RUS), 90 Punkte; 6. Joshua Dufek (A), 75 Punkte; 20. Samir Ben (CH), 10 Punkte; 21. Francesco Braschi, 8 Punkte; 25. Piotr Wisnicki (POL), 5 Punkte; 30. Jorge Garciarce Davila (MEX), 1 Punkt

Rookie-Wertung:
1. Nikita Bedrin (RUS), 144 Punkte; 2. Conrad Laursen (DK), 133 Punkte; 3. Leonardo Bizzotto (I), 119 Punkte; 8. Francesco Braschi (I), 65 Punkte; 9. Samir Ben (CH), 58 Punkte

2021 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

14/15/16 Mai Paul Ricard (F)  
04/05/06 Juni Misano (I)  
25/26/27 Juni Vallelunga (I)  
23/24/25 Juli Imola (I)  
10/11/12 September RedBull Ring (A)  
08/09/10 Oktober Mugello (I)  
29/30/31 Oktober Monza (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz