• FIA Formula 3

  • FIA Formel 4 Italien

  • FIA Formel 4 Deutschland

Logo FIA F4 Italia

Rennbericht

FIA FORMEL 4
ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT, Rennen 16/17/18

Strecke: Imola (I), Länge 4.909 km, 18. – 22. November 2020
www.autodromoimola.com

JENZER MOTORSPORT 2020 mit:
Jasin Ferati (CH), Filip Ugran (RO), Francesco Braschi (I), Santiago Ramos (MEX)

 

Punkte für Ugran und Ramos im kalten Imola ( zum )

Die sechste und damit vorletzte von sieben Rennveranstaltungen für die Italienische FIA Formel 4 Meisterschaft fand auf der charaktervollen Strecke in Imola (I) statt. Es waren 34 Fahrer eingeschrieben, welche mit grossen Erwartungen an den Start gingen.


Freies Training

© Photo Pellegrini


Qualifikation

Samstag, 21.11.20, 10.45 – 11.25 Uhr, Wetter: Sonnig, 9°C

Gemäss Reglement gibt es zwei Quali-Sessions zu je 15 Minuten Länge, nur mit einer 10 minütigen Pause direkt aufeinander folgend. Die Zeiten von Q1 gelten für die Startaufstellung des 1. Rennens und die Zeiten von Q2 für die Startaufstellung des 2. Rennens, und das 3. Rennen wird gemäss der zweitschnellsten Zeit eines jeden Fahrers, gleich aus welcher Quali Session, aufgestellt.

Resultate Quali 1 & Startaufstellung zum Rennen 1
1. Gabriele Mini (I) Prema 1:44.470
2. Dino Beganovic (SWE) Prema 1:44.517
3. Jak Crawford (USA) Van Amersfoort 1:44.410
18. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 1:45.524
20. Francesco Braschi (I) Jenzer Motorsport 1:45.553
21. Santiago Ramos (MEX) Jenzer Motorsport 1:45.791
23. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport 1:46.088

© Photo Pellegrini


Resultate Quali 2 & Startaufstellung zum Rennen 2
1. Dino Beganovic (SWE) Prema 1:43.865
2. Gabriele Mini (I) Prema 1:43.884
3. Oliver Bearman (GB) US Racing 1:44.121
10. Santiago Ramos (MEX) Jenzer Motorsport 1:44.488
15. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 1:44.834
21. Francesco Braschi (I) Jenzer Motorsport 1:45.327
23. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport 1:45.480

 

Startaufstellung zum Rennen 3
1. Gabriele Mini (I) Prema 1:43.912
2. Dino Beganovic (SWE) Prema 1:43.947
3. Leonardo Fornaroli (I) Iron Lynx 1:44.400
13. Santiago Ramos (MEX) Jenzer Motorsport 1:44.841
15. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport 1:44.968
19. Francesco Braschi (I) Jenzer Motorsport 1:45.369
26. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport 1:45.932

 

FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 1 (30 Minuten + 1 Runde)

Samstag, 21.11.20, 15.05 Uhr, Wetter: Sonnig, 10°C

Am Samstagmorgen waren die Temperaturen sehr kalt, als sich das 34 Fahrzeuge starke und sehr hochkarätige Feld zu zwei reibungslosen aber sehr hart umkämpften Qualifikationssitzungen traf. Am Nachmittag, als der Wind aufkam, fand das erste Rennen des Wochenendes in Imola statt. Filip startete das Rennen vom 18. Platz aus und kam gut weg. Es gelang ihm, in den ersten Runden bis zum 15. Platz vor zu rücken. Trotz eines Momentes neben der Strecke behielt unser rumänischer Fahrer seine Position. In Runde zwei musste wegen einer Kollision von Bortoleto, Ogaard und Gnos der Safety-Car ausrücken. Filip setzte seine Aufholjagd nach der Safety-Car-Phase weiter fort, und schaffte es, nach einer starken Fahrt den positiven und hart erkämpften 12. Platz zu erreichen. Francesco startete vom 20. Platz und macht sofort eine Position gut. Leider erreichte er die Ziellinie nicht, da ihn eine kaputte Aufhängung vorne links in die Boxengasse zurück zwang, wo er das Rennen aufgeben musste. Santiago startete von Position 21 gut und fuhr in Kampfmodus. In den ersten Runden schaffte er es auf den 18. Platz nach vorne und behielt beim Neustart seine Position. Santiago fuhr ein super Rennen, und verbesserte sich Runde für Runde, um die Ziellinie auf dem 13. Platz zu überqueren. Jasin war 23. in der Startaufstellung und fuhr in den ersten Etappen des Rennens sofort den 20. Platz vor. In Runde sieben rückte er auf den 19. Platz vor und kämpfte hart mit Salmenautio, was auch einen kurzen Kontakt beinhaltete, zum Glück ohne Folgen für unseren Schweizer Fahrer. Jasin schob sich schliesslich an Salmenautio vorbei und überquerte als 18. die Ziellinie.

Resultate Rennen 1
1. Gabriele Mini (I) Prema 32:07.854  
2. Dino Beganovic (SWE) Prema Rückstand 0.642
3. Jak Crawford (USA) Van Amersfoort Rückstand 1.009
12. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport    
13. Santiago Ramos (MEX) Jenzer Motorsport    
18. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport    
31. Francesco Braschi (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Dino Beganovic (SWE) in 1:44.349

© Photo Pellegrini


FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 2 (30 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 22.11.20, 09.55 Uhr, Wetter: Sonnig, 3°C

Das zweite Rennen des Wochenendes fand am Sonntag morgen statt. Die sehr kalten Temperaturen machten dieses Rennen noch härter, da es bereits während der Formationsrunde einen Unfall gab, als Han ins Kiesbett flog, was zu einer zweiten Formationsrunde für das grosse Feld führte. Während des gesamten Rennens mussten vier Safety-Cars eingesetzt werden, und das Rennen endete schliesslich sogar hinter dem Safety-Car. Santiago war 9. in der Startaufstellung, schaffte aber keinen reibungslosen Start und fiel auf den 13. Platz zurück. Santiago gelang es bei allen Neustarts seine Position zu halten und schaffte es am Ende, die Ziel-Linie auf dem zehnten Platz zu überqueren. Filip startete das Rennen vom 15. Platz und kam glatt an einigen Unfällen, und rückte so bereits in Runde drei auf den 12. Platz vor. Nach dem ersten Neustart kam er weit nach aussen, was ihn vom 10. auf den 11. Platz zurück warf, aber der Rumäne setzte seine Aufholjagd alsbald fort. Trotz eines Ausflugs durchs Kiesbett nach dem zweiten Neustart fuhr Filip ein starkes Rennen, das er auf dem achten Platz beendete. Jasin startete als 22. ins Rennen und kam sehr gut weg. Es gelang Jasin, sich Runde für Runde zu verbessern und sich damit durch das riesige Feld zu bis zum 13. Platz nach vorne zu arbeiten. Leider wurde Francesco von Simonazzi, der später für sein Manöver bestraft wurde, hart getroffen, was aber unseren italienischen Fahrer dazu zwnag mit einem beschädigten Auto an die Box zurück zu fahren.
Zwei Fahrer erhielten nach dem Rennen Zeitstrafen, was alle unsere Fahrer im Resultat um einen Platz nach vorne brachte.

 

Resultate Rennen 2
1. Dino Beganovic (SWE) Prema 32:48.861  
2. Gabriele Mini (I) Prema Rückstand 0.499
3. Jak Crawford (USA) Van Amersfoort Rückstand 0.615
7. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport    
9. Santiago Ramos (MEX) Jenzer Motorsport    
12. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Francesco Braschi (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Dino Beganovic (SWE) in 1:45.365

© Photo Pellegrini


FIA Formel 4 Italienische Meisterschaft

Rennen 3 (28 Minuten + 1 Runde)

Sonntag, 22.11.2020, 15.20 Uhr, Wetter: Sonnig, 8°C

Das letzte Rennen des Wochenendes fand am Sonntagnachmittag in erneut sehr kühlen Temperaturen statt. Nach der ersten Runde lag Filip bereits auf Platz 12. Es gab eine Safety-Car-Phase, aber Filip erwischte den Neustart gut und fuhr ein gutes Rennen. Am Ende konnte er den 10. Platz erreichen und die letzten verfügbaren Punkte holen. Santiago startete ebenfalls gut und verteidigte seinen Platz. Als er seinen Rhythmus gefunden hatte, fuhr er beständig auf dem 13. Platz und überquerte dort am Ende des Rennens die Ziellinie. Jasin fuhr ein weiteres erfolgreiches Rennen in welchem er vom 26. Platz startete und nach und nach Positionen gewann, um am Ende den 21. Platz zu nach Hause zu bringen. Leider führten einige Motorprobleme, die wahrscheinlich durch die Folgen des Unfalls im vorherigen Rennen verursacht wurden, dazu, dass Francesco das Rennen in der Boxengasse nach nur wenigen Runden aufgeben musste, obwohl das Team und die Motorenleute ihr Bestes gaben, um das Problem zu lösen.

Die siebte und letzte Rennveranstaltung für die Formel 4 Italien findet am Wochenende des 6. Dezember 2020 in Vallelunga (I) statt.

Resultate Rennen 3
1. Jak Crawford (USA) Van Amersfoort 32:38.662  
2. Gabriele Mini (I) Prema Rückstand 0.717
3. Dino Beganovic (SWE) Prema Rückstand 3.704
10. Filip Ugran (ROU) Jenzer Motorsport    
13. Santiago Ramos (MEX) Jenzer Motorsport    
21. Jasin Ferati (CH) Jenzer Motorsport    
D.N.F. Francesco Braschi (I) Jenzer Motorsport    
Schnellste Runde: Gabriele Mini (I) in 1:44.590

© Photo Pellegrini


Meisterschafts-Zwischenstand

FIA F4 Italienische Meisterschaft 2020 nach 18 Rennen:
1. Gabriele Mini (I), 276 Punkte; 2. Francesco Pizzi (I), 191 Punkte; 3. Dino Beganovic (SWE), 168 Punkte; 4. Jak Crawford (USA), 140 Punkte; 5. Andrea Rosso (I), 139 Punkte; 6. Gabriel Bortoleto (BRA), 133 Punkte; 8. Filip Ugran (ROU), 127 Punkte; 15. Santiago Ramos (MEX), 26 Punkte; 17. Piotr Wisnicki (PL), 12 Punkte

Rookie-Wertung:
1. Gabriele Mini (I), 246 Punkte; 2. Francesco Pizzi (I), 216 Punkte; 3. Andrea Rosso (I), 163 Punkte; 10. Santiago Ramos (MEX), 29 Punkte; 15. Piotr Wisnicki (POL), 19 Punkte; 20. Jasin Ferati (CH), 6 Punkte

 

2020 FIA FORMEL 4 ITALIENISCHE MEISTERSCHAFT – RENNTERMINE

30 – 02 August Misano (I)  
28 – 30 August Imola (I)  
11 – 13 September RedBull Ring (A)  
01 – 04 Oktober Mugello (I)  
14 – 18 Oktober Monza (I)  
18 – 22 November Imola (I)  
02 – 06 Dezember Vallelunga (I)  

 

Weitere Infos unter:

 


 glauser  motorex  racingfuel  rigamainz